Details Aktuelles

JEM Baku: Marek möchte Ticket zur JWM


Wenngleich bereits am 12. Juni die Europaspiele 2015 (1st European Games) in Baku begannen, reisen die Nachwuchschwimmer des SV Halle erst heute, am 18. Juni, ins aserbaidschanische Baku. Für den Schwimmnachwuchs werden die Spiele als Junioren-Europameisterschaften (JEM) fungieren. 

Mit dabei ist auch Nachwuchstalent Marek Ulrich, einer der beiden Ulrich Brüder, die seit ihrem 8. Lebensjahr im Becken sind und bereits viele Rekorde in ihren Disziplinen geholt haben. Im Vorfeld der JEM sendete das MDR Fernsehen einen Beitrag (Link auf Zeit verfügbar)

Schlagzeilen machte Marek im Juni 2015 in Berlin. Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) holte er u.a. drei Mal Gold und wurde in zwei Disziplinen Jahrgangsmeister. 

Nicht nur für den Schwimmverein, sondern auch für Marek bedeutet Baku vor allem  Präsenz im internationalen Wettkampf. Er wird versuchen, seine maximale Leistung abzurufen. Für den voraussichtlich größten Wettkampf in diesem Jahr hat er in den letzten fünf Wochen hart trainiert. 

"In die Nähe des Siegerpodests zu kommen, wäre schon toll", antwortet Marek nach der Frage, ob er Medaillen mit nach Hause bringen möchte. In seiner Disziplin 50m Rücken sieht er mögliche Chancen, hatte er im Vorjahr doch immerhin Platz 4 geholt. Auf jeden Fall möchte er Bestzeiten herausholen und in das Finale kommen. Aber er bleibt vorsichtig: "Die Staffeln sind gut besetzt, vielleicht haben wir eine Chance", so Marek.

Sollte Marek Ulrich eine Einzelmedaille mit nach Hause nehmen, wäre das der Zugang zur Jugendweltmeisterschaft (JWM) im August 2015 in Singapur.

Hintergrund Europaspiele:
Die Einführung der Europaspiele nach dem Vorbild der Olympischen Spiele wurde im Dezember des vergangenen Jahres beschlossen. 20 Sportarten werden durch mehr als 6000 Athleten repräsentiert. Die Schwimmfinals finden vom 23. bis 27. Juni statt. In Deutschland, Österreich und in der Schweiz wird der Sender Sport 1 alle Spiele live ausstrahlen.

Zurück